Jeannine Mark fährt eine beeindruckende Saison

27.10.2015

Nach ca. 6000 km, 36 Rennen und 220 h auf dem Rad ist der Titel als Baden-Württembergische Jedermannmeisterin und der Sieg in der Interstuhl Cup-Gesamtwertung gesichert. Daneben gab's noch 17 Einzelsiege und 3 Siege bei mehrtägigen Etappenrennen.


Nach einer intensiven Vorbereitung standen bereits im März die ersten Rennen auf Ihrem Wettkampfkalender.

Auftakt war der Schmolke Carbon Cup, bestehend aus 5 Rennen. Schon nach 4 Rennen war Jeannine der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen. Bei allen Rennen stand sie auf dem Podest und konnte somit die Gesamtwertung für sich entscheiden.

Vor den ersten Rennen der Interstuhl Rennserie ging es nochmal in ein 8-tägiges Trainingslager nach Cesenatico (Italien).

Start zur Interstuhl Rennserie war am 12. April in Fluorn. Noch im gleichen Monat ging es weiter in Friedrichshafen/Wilflingen und Deisslingen. Mit drei zweiten Plätzen gelang ihr ein guter Einstieg.

Am 2. Mai belegte sie (mit unterlegenem Material) den 3. Platz beim BaWü. Zeitfahren in Kehl Auenheim. Dies war gleichzeitig das erste Rennen um die BaWü Jedermannmeisterschaft.

Nochmals auf dem 2. Platz beim Interstuhl Rennen am 9. Mai in Gösslingen. Am folgenden Tag gelang ihr dann der erste Sieg bei der 6. Etappe in Durchhausen.

Am 17. Mai siegte sie beim 2. Rennen um die BaWü-Jedermannsmeisterschaft in Konstanz.

Im Juni war sie bei 7 Rennen am Start und stieg bei 6 Rennen als Siegerin vom Rad. Sie gewann die Interstuhletappen 7/8/9/ und 10 und war auch Erste bei beiden Rennen zum V&R Cup am 20. + 21. Juni, was ihr den Gesamtsieg einbrachte.

Weiter ging es im Juli mit 2 Rennen zur BaWü-Jedermannmeisterschaft. In Neuhausen gelang ihr ein weiterer Sieg, mit Platz 3 in Leutkirch konnte sie weitere wichtige Punkte für die Gesamtwertung verbuchen.

Mit Platz 4 beim BaWü Kriterium in Deisslingen, den Plätzen 7 und 9 beim LBS-Cup in Plattenhardt und Reute, ließ sie etliche renommierte Teamfahrerinnen hinter sich.

Auch bei der weiteren Etappe zur BaWü-Jedermannmeisterschaft am 8. August in Geislingen stand sie ganz Oben auf dem Podest, wie auch beim Kriterium in Donaueschingen am 30. August.

Im September belegte sie den 4. Platz beim Bergzeitfahren in Gremmelsbach, wurde zweite beim Interstuhl in Tieringen und gewann die 13. Etappe dieser Serie in Bodelshausen.

Am 20. Oktober gewann sie auf beindruckende Art das Finale um die BaWü-Jedermannmeisterschaft in Wangen.

Bevor Jeannine am 3. Oktober, durch den Sieg in Sigmaringen, den Gesamtsieg bei der Interstuhl Rennserie perfekt machte, gelang ihr noch ein hervorragender 5. Platz beim Ridermann in Bad-Dürrheim.

Eine lange Saison geht zu Ende, eine nahezu perfekte Saison.

Weiterhin viel Erfolg

Schwarzwald-Power ist halt durch Nichts zu ersetzen.

j-mark.jpg